Rufen Sie uns an: 058 387 75 75

Intelligente Schädlingsbekämpfung vs. Giftköder

Medienmitteilung 2018-08-22 08:52

Neue Gesetze und Industriestandards beeinflussen den Einsatz von giftigen Wirkstoffen in der modernen Schädlingsbekämpfung. Alternativ setzen intelligente Methoden anstelle von Giftstoffen auf digitale Monitoringsysteme mit drahtlos vernetzten Fallen.

Kontaktieren Sie uns heute noch für Ihre Risikobewertung!

Der Schweizer Gesetzgeber schränkt den Einsatz von Giftstoffen in der Schädlingsbekämpfung immer mehr ein und passt damit die Anwendungsbeschränkungen an die schon länger gültigen EURegelungen an. Am 1. März diesen Jahres sind nun auch in der Schweiz diese neuen Risikominderungsmassnahmen (RMM) in Kraft getreten. Die Verwendung von Frassködern wurde für private Anwender stark und für Anwender ohne Fachbewilligung wie beispielsweise Landwirte oder Gemeinden etwas weniger eingeschränkt.

Für professionelle Schädlingsbekämpfer beschränken sich die Anpassungen auf das Verbot gewisser Wirkstoffe für die Permanentbeköderung. Insbesondere die Einschränkungen für private Anwender, welche rund 80 Prozent des Rodentizidmarktes (chemische Mittel zur Nagerbekämpfung) ausmachen, werden früher oder später unweigerlich zu einer Veränderung der Angebotspalette für Frassköder führen.

Digitale Monitoringsysteme mit drahtlos vernetzten Fallen sind die Zukunft

Intelligente Methoden, die anstelle von Giftstoffen auf Überwachungssysteme mit drahtlos vernetzten Fallen setzen, ermöglichen es, sich effizient vor Schädlingen zu schützen und das Risiko eines Schädlingsbefalls auf ein Minimum zu reduzieren. Gleichzeitig leistet man einen wertvollen Beitrag zum Schutz der Umwelt. Weltweit führend in der modernen Schädlingsbekämpfung mit digital überwachten Lösungen ist Anticimex.

Im eigenen Innovationszenturm in Dänemark wird laufend an neuen klugen Methoden geforscht, wobei das Konzept von digital überwachten Fallen und Sensoren zur Bekämpfung von Nagern als Basis dient. Eine dieser Weiterentwicklungen ist auch das erste digitale UV-Gerät für die  Insektenbekämpfung. Diese Fallen fangen laufend Insekten, registrieren sie und übertragen die Informationen in Echtzeit an ein Kontrollsystem.

Risikomanagement im Industriebetrieb

Ein wichtiger Aspekt für eine wirkungsvolle Prävention von Schädlingen ist eine unabhängige Risikobeurteilung des Betriebs. Dabei wird vor allem das Gefahrenpotenzial für Schädlinge im und ausserhalb des Gebäudes erkannt und bewertet. Entscheidend ist auch die Gefahr der Einschleppung von Schädlingen durch Lieferanten, Mitarbeiter, zugelieferte Rohstoffe, Verpackungsmaterialien und anderes. Aufgrund der Risikobeurteilung wird das individuelle Schädlingsmonitoring aufgebaut.

Durch regelmässige und engmaschige Kontrollen kann ein Schädlingsbefall schnell identifiziert und sofort eliminiert werden. Digitale Fallen und Sensoren erlauben eine Rund-um-die-Uhr-Überwachung. Dieses intelligente Überwachungssystem kann den materiellen und finanziellen Schaden im Betrieb auf ein Minimum reduzieren.

Anticimex SMART Control system.jpg


Anticimex Smart ist ein drahtlos vernetztes Schädlingsbekämpfungssystem mit giftfreien, sensorgesteuerten Mäuse- und Rattenfallen. Die permanente Überwachung erkennt und eliminiert einen Schädlingsberfall sofort und löst gleichzeitig einen Alarm aus.

 

Veröffentlicht: 2018-08-22 08:52

Wir verwenden Cookies, um grundlegende Funktionen auf unserer Website bereitzustellen, ein besseres Nutzererlebnis zu bieten und um den Webtraffic und das Nutzerverhalten zu analysieren. Hier gelangen Sie zu unserer Datenschutzerklärung und Cookie Policy, um mehr Informationen zu erhalten und nachzuschauen, wie Sie Ihre Cookies verwalten können. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.