Rufen Sie uns an: 058 387 75 75

Vorsicht bei der Verwendung von Ratten- und Mäusegift

Medienmitteilung 2018-12-26 04:59

Werden Ratten oder Mäuse in und um Wohn- oder Arbeitsräumen entdeckt, sollten diese umgehend bekämpft werden. Sie sind nicht nur eine Gefährdung für Materialien wie Holz, Kunststoffe und Kabel, sondern übertragen auch Krankheiten und Parasiten auf den Menschen. Ratten und Mäuse stellen daher eine Gefahr für die Gesundheit des Menschen dar.

Sie weissen aber meist auch auf einen Mangel am Mietobjekt hin. Wenn bei Mietobjekten ein solcher Schädling auftaucht, werden in der Regel als erstes Hauswarte zur Abhilfe gerufen. Allerdings ist die Bekämpfung von Nagetieren nicht einfach. Werden Giftköder, wie Mäuse- oder Rattenköder eingesetzt, besteht auch ein erhebliches Risiko für mensch, Hund und Katze. Um Risiken zu vermeiden, ist daher bei der Auslegung von Giftködern Vorsicht geboten. 

Lesen Sie hier den Artikel von Manuel Wegmann, Geschäftsführer Anticimex Schweiz über die Verwendung von Gift in der Hauswart: Vorsicht bei der Verwendung von Ratten- und Mäusegift, August 2018.

 

Veröffentlicht: 2018-12-26 04:59

Wir verwenden Cookies, um grundlegende Funktionen auf unserer Website bereitzustellen, ein besseres Nutzererlebnis zu bieten und um den Webtraffic und das Nutzerverhalten zu analysieren. Hier gelangen Sie zu unserer Datenschutzerklärung und Cookie Policy, um mehr Informationen zu erhalten und nachzuschauen, wie Sie Ihre Cookies verwalten können. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.