Rufen Sie uns an: 058 387 75 75

Bettwanzen eliminieren

Bettwanzen aus dem Urlaub mitgebracht?

Die sichere Durchführung einer Bettwanzenbehandlung ist sehr anspruchsvoll und gehört in professionelle Hände. Gemeinsam mit dem Kunden legen wir die Behandlungsmethode und den zeitlichen Ablauf fest. Bettwanzen verbergen sich tagsüber in Ritzen, Elektrokanälen, hinter Fussleisten oder Tapeten und kommen nur nachts aus Ihrem Versteck. Durch diese Lebensweise ist ein Bettwanzenbefall nicht einfach festzustellen.

Analyse

Eine detaillierte Befallsanalyse zu Beginn der Behandlung ist deshalb unerlässlich: Wo genau sind die Befallsherde im betroffenen Zimmer, welche Nachbarzimmer im Gebäude sind betroffen, wo verlaufen die Energie- und Wasserleitungen und wie begünstigt die Gebäudestruktur die Verbreitung.

Methoden

Das Thermisches Verfahren (ThermoNox, Thermozelt): Die Behandlung dauert rund 2 Tage und ist komplett giftfrei. Die Behandlung erreicht alle Entwicklungsstadien, vom Ei über Nymphen bis zur erwachsenen Wanze.

Die Behandlung im Sprühverfahren umfasst den Einsatz von verschiedenen Wirkstoffen, um Resistenzen zu vermeiden. Nymphen und Adulte werden abgetötet. Eine 2. Behandlung nach rund 2 Wochen ist notwendig. Eine Abschlusskontrolle ist Standard.

Tipps:

Treten Bettwanzenbisse während einer Reise auf, kontrollieren Sie bei der Rückkehr das Reisegepäck sehr sorgfältig. Liegt ein Bettwanzenbefall vor, behandeln Sie das Gepäck mit einem handelsüblichen Insektenspray, bevor es in die Wohnung gelangt. Beim Kauf von gebrauchten Möbeln, Matratzen, Bildern oder Teppichen, untersuchen Sie diese gründlich auf Wanzen und behandeln Sie die Gegenstände gegebenenfalls bevor Sie diese in die eigenen vier Wände bringen.

Wir helfen bei der nachhaltigen Entfernung von Bettwanzen!

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne, um die richtige Methode zur effizienten und nachhaltigen Bekämpfung des Befalls auszuwählen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Online-Erlebnis noch zu verbessern.