Schnelle und professionelle Hilfe: 0800 2 33 04 00

»Ratten der Lüfte« als Aktionskünstler

News 16.06.2016 09:46

Taube entfernen

Tau­ben ha­ben ein Ima­ge-Pro­b­lem. Wie in je­der Me­tro­po­le, so auch in New York: zu laut, zu dre­ckig, zu vie­le. Als »flie­gen­de Rat­ten« wi­dern sie man­che Pas­san­ten an. Vo­gel­lieb­ha­ber da­ge­gen sor­gen mit Res­te­tü­ten vol­ler Ba­gels für ein Schla­raf­fen­land - was dann wie­der­um Haus- und Bal­kon­be­sit­zer äu­ßerst un­ge­hal­ten wer­den lässt. Kin­der ha­ben da­ge­gen Spaß. Die Mei­nun­gen klaf­fen au­s­ein­an­der. Ner­vig, oder nicht weg­zu­den­ken aus der Stadt?

Die Frage hat Duke Riley für sich selbst längst beantwortet. Er ist Herr über knapp 2000 Tauben und eben diese Täubchen treten als Aktionskünstler auf: Sie sind mit Leuchtdioden an den Beinen ausgestattet und warten tagsüber gurrend auf ihren Einsatz. Wenn es dunkel wird über Brooklyn, geht es los: Der Schlag der Schiffsglocke ist ihr Zeichen - dann flattern sie auf. 4000 Flügelschläge knattern über den East River. 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Publiziert am 16.06.2016 09:46

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, die Nutzung der Website zu verbessern und das Nutzerverhalten zu analysieren.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen:
Datenschutzerklärung
Cookie-Richtlinie