Schnelle und professionelle Hilfe: 0800 2330400

»Ratten der Lüfte« als Aktionskünstler

News 16.06.2016 09:46

Taube entfernen

Tau­ben ha­ben ein Ima­ge-Pro­b­lem. Wie in je­der Me­tro­po­le, so auch in New York: zu laut, zu dre­ckig, zu vie­le. Als »flie­gen­de Rat­ten« wi­dern sie man­che Pas­san­ten an. Vo­gel­lieb­ha­ber da­ge­gen sor­gen mit Res­te­tü­ten vol­ler Ba­gels für ein Schla­raf­fen­land - was dann wie­der­um Haus- und Bal­kon­be­sit­zer äu­ßerst un­ge­hal­ten wer­den lässt. Kin­der ha­ben da­ge­gen Spaß. Die Mei­nun­gen klaf­fen au­s­ein­an­der. Ner­vig, oder nicht weg­zu­den­ken aus der Stadt?

Die Frage hat Duke Riley für sich selbst längst beantwortet. Er ist Herr über knapp 2000 Tauben und eben diese Täubchen treten als Aktionskünstler auf: Sie sind mit Leuchtdioden an den Beinen ausgestattet und warten tagsüber gurrend auf ihren Einsatz. Wenn es dunkel wird über Brooklyn, geht es los: Der Schlag der Schiffsglocke ist ihr Zeichen - dann flattern sie auf. 4000 Flügelschläge knattern über den East River. 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Überarbeitet auf: 16.06.2016 09:55

Wir nutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu erhöhen.