Schnelle und professionelle Hilfe: 0800 2 33 04 00

Schleppt München Schädlinge ins Stadtgebiet ein?

News 04.07.2016 12:03

Der Bund Naturschutz schlägt Alarm: Mit Holzpaletten, die überall in München liegen, könnte der Asiatische Laubholzbockkäfer eingeschleust werden. Sie werden von der Stadt selbst importiert – die im Kampf gegen den Schädling Privatleute Bäume fällen lässt...

Auf der einen Seite fällt die Stadt in Riem und Waldperlach Dutzende von Bäumen, um eine weitere Ausbreitung des Asiatischen Laubholzbockkäfers zu verhindern. Auf der anderen Seite geht man die Gefahr ein, den gefährlichen Baumschädling selbst ins Stadtgebiet einzuschleppen. Denn an vielen Baustellen in der Stadt stehen Granitlieferungen aus China mit Einwegpaletten herum, mit denen der Käfer gerne einreist. Der Bund Naturschutz sieht das mit Sorge.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Publiziert am 04.07.2016 12:03

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, die Nutzung der Website zu verbessern und das Nutzerverhalten zu analysieren.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen:
Datenschutzerklärung
Cookie-Richtlinie