Schnelle und professionelle Hilfe: 0800 2330400

Anticimex erwirbt restliche Anteile an WiseCon

Presseberichte 02.05.2017 11:41

Anticimex erwirbt verbleibende 80 Prozent von WiseCon und gründet Innovationszentrum für die digitale Schädlingsbekämpfung.

Stockholm, 25.04.2017 - Die Anticimex Group, das weltweit fünftgrößte Schädlingsbekämpfungsunternehmen, gibt heute bekannt, dass es die restlichen 80 Prozent der Anteile an WiseCon A / S, einem dänischen Unternehmen, das fortschrittliche digitale Rattenfallen und Überwachungssysteme anbietet, erworben hat. Die Akquisition unterstreicht das Engagement von Anticimex für digitale Schädlingsbekämpfungslösungen.

 

Im Januar 2015 erwarb Anticimex 20 Prozent der Anteile an WiseCon. Die Akquisition war ein wichtiger Schritt, im Bereich digitaler Schädlingsbekämpfungsdienste zu wachsen und hat sich als Erfolg erwiesen. Anticimex hat in den vergangenen zwei Jahren das SMART Konzept gestartet, welches auf der Technologie von WiseCon basiert und mittlerweile weltweit mehr als 20.000 SMART Schadnagerinstallationen vorzuweisen hat. Mehr als 20 Prozent der Anticimex-Neuverkäufe bestehen aus SMART Fallen und das Konzept wird derzeit für andere Arten von Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen weiterentwickelt.

 

Jarl Dahlfors, CEO und Präsident der Anticimex Group, kommentiert:

„Unsere Vision ist es, der weltweit führende Anbieter präventiver Schädlingsbekämpfung zu sein. Mit dem Erwerb von WiseCon stärken wir unsere führende Position im Rahmen der digitalen Schädlingsbekämpfung. Wir werden die SMART Kompetenzen von Anticimex und WiseCon kombinieren und ein Innovationszentrum für die Entwicklung digitaler Lösungen für die Anticimex Group aufbauen. Dies ermöglicht es uns, die besten Lösungen in der digitalen Schadnager- und Fliegenüberwachung anzubieten und andere einzigartige digitale Angebote in einer breiten Palette von Schädlingsbekämpfungsanwendungen für unsere globalen Märkte zu entwickeln“.

 

Digitale Schädlingsbekämpfung wird in einer Vielzahl von kommerziellen Räumlichkeiten, Abwassersystemen und privaten Residenzen verwendet und ermöglicht es, wichtige Schädlings-Informationen ferngesteuert zu sammeln und rund um die Uhr über eine zentrale Datenbank zu verwalten. Probleme können zudem schneller erkannt werden. Des Weiteren können Bekämpfungsmaßnahmen sehr präzise und mit minimalem oder keinem Einsatz von Gift eingeleitet werden.

 

Preben Fritzbøger, CEO und Präsident von WiseCon, kommentiert:

"Anticimex ist das moderne Schädlingsbekämpfungsunternehmen mit Niederlassungen in 17 Ländern in Europa, Nordamerika, Asien und Australien. Sie haben jedes Jahr Wachstum gezeigt, seit das Unternehmen vor 83 Jahren gegründet wurde. Deshalb denken wir, dass Anticimex der ideale Partner für uns ist. Durch die vollständige Zugehörigkeit zur Anticimex Group öffnen wir uns für schnelles weltweites Wachstum und gewinnen weitere Ressourcen, um unsere Produkte und Konzepte für neue Kundengruppen und Märkte zu entwickeln. Wir freuen uns sehr auf eine enge Zusammenarbeit".

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Jarl Dahlfors, Präsident and CEO der Anticimex Group, +46 70-60 72 051, jarl.dahlfors@anticimex.com

 

Über Anticimex

Anticimex ist das moderne Schädlingsbekämpfungsunternehmen. Durch Prävention, neue Technologie und nachhaltige Lösungen erfüllen wir die neuen Anforderungen an gesunde Umgebungen, sowohl für Einzelpersonen als auch für Unternehmen. Anticimex beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter und bietet weltweit 2,5 Millionen Kunden Lösungen an. Der Gesamtumsatz belief sich im Jahr 2015 auf rund 3,9 Mrd. SEK. Lesen Sie mehr unter www.anticimex.com.

Publiziert am 02.05.2017 11:41

Wir nutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu erhöhen.