Schnelle und professionelle Hilfe: 0800 2330400

Hervorragende und effektive Schädlingsprävention vom Experten der Hotellerie

Bettwanzen in Ihrem Hotel?

Zufriedene Gäste sind Ihr guter Ruf! Beugen Sie Schäden vor, bevor diese entstehen!

Jeder Hotelier ist bestrebt, seinen Gästen einen unvergesslichen und erholsamen Aufenthalt zu bieten. Doch mit der Ruhe ist es ganz schnell vorbei, wenn ungebetene Gäste wie z.B. Bettwanzen, Mäuse, Ratten, Schaben oder Fliegen auftauchen. Was folgt sind Gästeverlust, Imageschäden durch schlechten Ruf sowie hohe Kosten für die Beseitigung der Schäden.

Anticimex Schädlingsbekämpfung

Wir beugen Schädlingsbefall vor und bekämpfen mit biotechnischen Verfahren bei geringstmöglichen Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln. Jedes einzelne Schädlingsbekämpfungs-Programm wird auf die jeweiligen Gegebenheiten und individuellen Belangen Ihres Hotels abgestimmt, um eine langfristige Lösung zu garantieren und die Rückkehr ungebetener Gäste zu minimieren.

Bettwanzen - ein häufiges Problem

Das Bettwanzenproblem ist in den letzten Jahren wieder größer geworden. Die Hotelbranche hat am meisten unter dieser Plage zu leiden und es gibt klare Anzeichen dafür, dass sich das Problem des Bettwanzenbefalls in Zukunft weiter verbreitet. Gerade in einem Hotel stellt ein Bettwanzenbefall ein großes Problem dar. Denn Bettwanzen sind Blutsauger und suchen sich einen geeigneten Wirt, von dem sie Blut saugen können. Dies ist oft ein schlafender Mensch, in diesem Fall ist es Ihr Gast.

Anticimex Bettwanzenmonitoring

Wir haben ein einzigartiges Konzept zur Vorbeugung und Früherkennung von Bettwanzenbefall entwickelt. Das System macht es möglich, sich bereits entwickelnden oder eingeschleppten Befall frühzeitig und permanent zu erkennen und bei Befund die erforderlichen Maßnahmen rechtzeitig vorzunehmen.

DIN 10523 Lebensmittelhygiene – Schädlingsbekämpfung im Lebensmittelbereich

Das Ziel ist eine Fokussierung auf die rechtlichen Anforderungen der VO 852/2004 über Lebensmittelhygiene. Die Anticimex Hygiene Sicherung zeigt Risiken auf, die zu Hygiene-/ Schädlingsproblemen führen können.

Alle Mitarbeiter in Lebensmittelbetrieben müssen laut § 43 Abs. 1 IfSG eine zweijährige Belehrung und laut Verordnung 852/2004, Anhang II, Kapitel XII, eine jährliche Schulung über Themen der Lebensmittelhygiene und HACCP erhalten. Die Schulungen müssen nach DIN 10514 unter Berücksichtigung der Hygienesituation im Betrieb durchgeführt werden.

Die Durchführung erfolgt ausschließlich durch firmeneigene und fachlich ausgebildete Mitarbeiter oder Franchisenehmer. Die Schulungen werden von speziell geschulten Hygienetechnikern, Dipl.-Biologen oder Dipl.-Oecotrophologen mit fundiertem Kenntnisstand durchgeführt.

Entsprechend der DEHOGA Hygiene-Leitlinie vom März 2012

Publiziert am 01.03.2016 01:08

Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Schädlingsproblem. Kontaktieren Sie uns!

Anticimex in Ihrer Nähe


Standortsuche Zur Startseite

Wir nutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu erhöhen.